Netiquette

Die Hausregeln von mein BdB

Online ist es wie im echten Leben: Damit alles möglichst reibungslos funktioniert und alle sich wohlfühlen, müssen wir einige Regeln beachten. In Online-Foren wie meinBdB heißen diese Regeln Netiquette. Wir bitten freundlich um Beachtung (siehe Punkt 8), damit eine Kultur offener und fairer Debatten entsteht, die unserem Verband und uns allen nützt.

 

1. Höflicher Umgang miteinander

Wir freuen uns auf und über anregende Diskussionen und auch kontrovers geführte Debatten. Bitte halten Sie sich zu jedem Zeitpunkt auch auf meinBdB an die Höflichkeitsformen und Verhaltensregeln, die Sie bei einer Unterhaltung von Angesicht zu Angesicht beachten würden. Wir legen Wert auf einen höflichen und sachlichen Ton.

Fragen Sie sich stets, ob Sie die Anderen richtig verstanden haben, denn da Mimik und Gestik bei der Kommunikation fehlen, entstehen leicht Missverständnisse. Übrigens: Auch korrekte Rechtschreibung und Formulierungen sind Ausdruck von Höflichkeit.

 

2. Halten Sie sich so kurz wie möglich

Je länger ein Beitrag, desto unwahrscheinlicher ist es, dass er vollständig gelesen und richtig verstanden wird. Halten Sie Ihre Beiträge also kurz und präzise. Wenn Sie ein Dokument an einen Beitrag anhängen, schreiben Sie kurz, worum es geht, eine Inhaltsangabe ist nicht nötig.

 

3. Geltung von Gesetzen und sozialen Normen

Beleidigungen, Provokationen, Rufschädigung und Diskriminierung haben auf meinBdB nichts zu suchen. Beiträge, die gegen geltendes Recht verstoßen, sind selbstverständlich untersagt und werden unter Umständen entfernt. Wir behalten uns eine strafrechtliche Verfolgung vor. Ebenso wenig will und soll unser Portal liebgewordene Stammtische oder Gespräche in der Kaffeeküche ersetzen. Verallgemeinerndes und zugespitztes Reden über nicht anwesende Partner in der Betreuung ist deshalb hier ebenfalls fehl am Platz.

Fragen Sie sich einfach vor der Veröffentlichung, ob Sie Ihren Beitrag auch später, mit etwas Abstand, und auch nach außen hin vertreten könnten. Ist dies nicht der Fall, veröffentlichen sie ihn nicht. Gleiches gilt für das Teilen fremder Inhalte, zum Beispiel aus den (öffentlichen) sozialen Netzwerken.

Behalten Sie Ihren Beitrag nach der Veröffentlichung im Blick, um zeitnah auf Rückmeldungen und Fragen reagieren zu können.

 

4. Relevante Beiträge an richtiger Stelle posten

Achten Sie (auch in Ihrem eigenen Interesse!) auf die Relevanz Ihrer Beiträge: Erstellen und kommentieren Sie Beiträge an der richtigen Stelle mit passendem Bezug zum Thema oder zu der Gruppe.

Geben Sie Dateien eindeutige Namen, damit diese später wiedergefunden und erneut aufgegriffen werden können. Wenn Sie private Probleme mit jemandem haben, besprechen Sie diese nicht öffentlich. Hierfür gibt es die Direktnachrichten, noch besser ist: Reden Sie miteinander!

 

5. Suchfunktion nutzen

Sie kennen den Spruch von Karl Valentin: „Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“. Das gilt auch für unser Forum. Sparen Sie Ihre eigene Zeit und die Nerven der Anderen und geben Sie zunächst relevante Stichworte in die Suchfunktion ein: Vielleicht wurde Ihr Anliegen in der Vergangenheit bereits besprochen – oder sogar geklärt.

 

6. Urheberrecht bei Verwendung fremder Inhalte beachten

Befolgen Sie die in Deutschland bestehenden Gesetze, wenn Sie fremde Inhalte wie Bilder, Texte und andere Medien verwenden. Es gilt beispielweise das Recht am eigenen Bild und das Urheberrecht für Lieder, Artikel und Programme. Ein Werk ist in Deutschland 70 Jahre nach Tod der Person der Urheberschaft geschützt, erst danach kann es frei verwendet werden. Geben Sie bei Verwendung fremder Inhalte immer Autor/in und die Quelle bzw. den Link zur Website an. Informieren Sie sich im Zweifelsfall bei dem/der Inhaber/in der Website, ob Sie den Inhalt verwenden dürfen.

Im Internet sind viele Inhalte unter den Creative-Commons-Lizenzen zu finden. Diese regeln zwar meistens ein liberales Teilen, benötigen aber dennoch Angabe zur Urheber- bzw. Autorschaft sowie zur Quelle. Achten Sie darauf, Veränderungen am Original zu kennzeichnen.

 

7. Auf Sicherheit achten

Sie möchten nicht, dass Fremde Zugriff auf Ihren Benutzerzugang haben, Ihre Nachrichten lesen und Inhalte in Ihrem Namen veröffentlichen. Ebenso wenig sollen verbandsinterne Inhalte aus dem Intranet öffentlich werden. Schützen Sie deshalb Ihren Account durch ein sicheres Passwort.

Wenn Sie meinBdb über ein von Ihnen privat genutztes Gerät aufrufen, sorgen Sie dafür, dass dieses ausreichend geschützt ist und beispielsweise über ein aktuelles Anti-Viren-Programm verfügt. Achten Sie auch beim Teilen fremder Inhalte darauf, dass diese keine Viren enthalten oder verbreiten können.

 

8. Rolle der Administratoren und Administratorinnen respektieren und Konsequenzen bei Verstößen

Diese sind Ihre Ansprechpartner/innen auf meinBdB und helfen Ihnen bei Fragen und Anregungen gerne weiter. Zudem achten sie darauf, dass diese Regeln der Netiquette eingehalten werden. Bei Verstößen behalten sie sich vor, Beiträge zu bearbeiten oder zu löschen sowie Nutzer/innen zu verwarnen. Zudem kann der / die Administrator/in einen Account bei wiederholter Missachtung deaktivieren und den/ die Nutzer/in auch der Geschäftsführung melden.

 

9. Fragen und Antworten

Bitte schreiben Sie Fragen und Anmerkungen in unsere Gruppe „Fragen und Antworten zum Portal“ oder nutzen Sie die Suchfunktion. Unser Team wird Ihre Anfragen so schnell wie möglich beantworten.

 
Ajax indicator